Sexualtherapie

Sexualität ist das, was wir daraus machen. – Avodah K. Offit

Wie kann ich mein sexuelles Wünschen und Wollen beleben?

In der Arbeit nach dem Sexocorporel-Konzept begleite ich Sie auf der Wahrnehmungs- und Entdeckungsreise Ihres Körpers und Ihrer individuellen sexuellen Erregungsfähigkeiten. Wir ergründen Ihre sexuelle Historie – auch um herauszufinden, wie sich Ihr persönlicher Modus zur Erregung (bei Masturbation ebenso wie in partnerschaftlicher Sexualität) entwickelt hat.

Sexocorporel ermöglicht Ihnen eine Erweiterung Ihres Erregungs-Repertoires zur gezielten Nutzung der Vielfalt der Erregungsmodi. Eine Veränderung in BEWEGUNG, ATEM, KÖRPERSPANNUNG und RHYTHMUS wirkt sich positiv auf Ihr Lust-Erleben, Wünschen und Wollen und somit Ihr allgemeines mentales Befinden aus – hierzu leite ich Sie in Ihrem Tempo und in ruhiger Wohlfühl-Atmosphäre mit konkreten sexologischen Informationen und Übungen behutsam an.

 

Im anspruchsvollen Alltag gerät leicht in Vergessenheit, sich Zeit für Sexualität zu nehmen. Zu wissen wie sexuelles Wohlgefühl individuell erzeugt werden kann, ist für den einzelnen Menschen grundlegend wichtig, um auch mit einer Partnerin oder einem Partner stimmige Sexualität leben zu können. Die eigene achtsame Wahrnehmung ebenso wie die füreinander, ist hierfür eine entscheidende Haltung, die bewusst geschult werden kann.

Auch die systemische Sexualtherapie unterscheidet zwischen individueller und partnerschaftlicher Sexualität. Diese Methodik nutze ich gern in der Arbeit mit Paaren. Denn gerade in der sexuellen Begegnung leben Menschen ihre Grundbedürfnisse nach Akzeptanz, Nähe, Offenheit und Gesehenwerden am intensivsten und intimsten.

Entdecken Sie den Weg ins Lust-Erleben und nutzen Sie die stärkende Kraft Ihrer persönlichen sexuellen Energie.